veröffentlicht am 18.03.2020

Wertstoffhöfe ab 18. März geschlossen


Deponiestandorte in Wesuwe, Lingen-Venneberg und Dörpen eingeschränkt geöffnet

 

Die Corona-Krise macht auch vor den emsländischen Abfallentsorgungsanlagen nicht Halt. Ab sofort bleiben sämtliche Wertstoffhöfe im Kreisgebiet geschlossen. Anlieferungen aus Privathaushalten an den Zentraldeponien Dörpen, Wesuwe und Venneberg sind noch bis einschließlich Freitag, 20. März, 17 Uhr, möglich. Die Zentraldeponie Flechum wird mit sofortiger Wirkung geschlossen. Diese Regelungen gelten voraussichtlich bis zum 18. April.

Die Frühjahrssammlung des Schadstoffmobils wurde bereits eingestellt. Die öffentliche Abfallentsorgung sowie die Sperrmüllabfuhr laufen zurzeit jedoch ohne Einschränkungen.

Als Infektionsschutzmaßnahme beginnen die Fahrer der Sammelfahrzeuge ihre Touren ab sofort morgens zu versetzten Zeiten. Daher sind Abweichungen von den bislang gewohnten Leerungszeiten der Abfalltonnen möglich. Die Abfuhr erfolgt in Teilgebieten bereits ab 4 Uhr morgens. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Emsland (AWB) bittet darum, Abfallbehälter bereits am Vorabend des Abholtermins bereitzustellen.

Der AWB bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese vorübergehenden Präventionsmaßnahmen. Sie erfolgen zum Schutz der Bevölkerung und Mitarbeiter und zur Sicherstellung der durchgehenden und möglichst störungsfreien öffentlichen Abfuhr während der Corona-Krise.


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), evbrbe/stock.adobe.com